Hospizbegleitung

„Kann ich meinen Vater jetzt allein lassen?“
„Sehen Sie nachher nach meiner Mutter?“

Diese besorgten Fragen hören wir oft und wir können Ihnen bei der Betreuung und Begleitung von schwerstkranken Menschen mit unheilbaren Erkrankungen (z.B. Demenz, ALS, Tumorerkrankungen) helfen und Sie unterstützen.

Wir kommen dazu, wenn der Patient/die Patientin in der häuslichen Umgebung bleiben möchte, die allgemeine ambulante palliative Versorgung nicht mehr ausreicht, um den Bedürfnissen von Patienten/Patientin gerecht zu werden.

Wir sind bemüht, durch intensive Betreuung eine evtl. notwendig gewordene Einweisung in ein Krankenhaus oder in ein stationäres Hospiz zu vermeiden.

Wir können auch bei ethischen Fragestellungen Hilfe und Unterstützung anbieten.

Unsere Leistungen werden entsprechend dem § 39a Rechtsgrundlage Sozialgesetzbuch V (SGB V) mit den Krankenkassen verrechnet und sind somit für die Anspruchnehmer/in kostenfrei.

Alle unsere ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen sind der Schweigepflicht verpflichtet.

Hospizbegleitung

  • > ist Lebensbegleitung
  • > ist individuell angepasst
  • > erhält oder verbessert Lebensqualität